Schweizer Singlebörsen im Test

0

Egal in welchem Land man lebt, überall auf der Welt gibt es Menschen die sich auf der Partnersuche befinden. Diese Menschen findet man überall. Mal sind es Homosexuelle, mal Alleinerziehende, mal Behinderte, mal kleinwüchsige Menschen oder mal Menschen anderer Glaubensrichtungen.

Dabei tauchen in allen Börsen die gleichen Fragen und die gleichen Fehler auf. Mal sind es Fragen, ob sich tatsächlich reale Menschen hinter den verschlüsselten Kombinationen von Buchstaben und/oder Zahlen verbergen, mal ist es die Frage, ob die Frau oder der Mann wirklich das oder der ist, für den er sich ausgibt.

Der Singlebörsen Test in der Schweiz hat ergeben, und das ist maßgebend für alle Singlebörsen, dass ein Foto noch lange keine Gewähr dafür ist, dass zum einen der Mensch so aussieht wie dort abgebildet oder dass es tatsächlich sein Foto ist. Bei dem Singlebörsen Test in der Schweiz stellte sich ebenfalls heraus, dass sich viele Nutzer bei mehreren Börsen gleichzeitig anmelden.

Schweizer Singlebörsen konnten im Test mit hohen Mitgliederzahlen punkten

Hellhörig auf eine positive Art und Weise sollte daher der suchende Single sein, wenn er bei verschiedenen Börsen immer wieder den gleichen Partnervorschlag erhält. Vielleicht verbirgt sich hier doch der perfekte Partner oder die ideale Partnerin dahinter. Selbstverständlich kann es allerdings auch sein, dass es sich dabei tatsächlich um einen gefälschten oder künstlich angelegten Account handelt, also einen sogenannten Fake-Account.

Als die Schweizer Singlebörsen getestet wurden, stellte sich ebenfalls heraus, dass die Mitgliederzahlen sehr hoch waren, doch das entstand durch eine ganz einfache Sache. Einige Singlebörsen bestehen schon seit vielen Jahren, sodass sich die Mitgliederanzahl schnell erklären lässt. Der eine oder andere meldete sich in den Anfängen dort an und fand auch tatsächlich für eine Weile einen neuen Partner. Diejenigen, die sich nach einiger Zeit aus den unterschiedlichsten Gründen wieder getrennt haben, melden sich natürlich wieder in der Schweizer Singlebörse an, wo sie zu Beginn auch ihren Partner gefunden haben.

Das kann natürlich auch zu komischen oder seltsamen Situationen führen, so kann das System durchaus den Ex-Partner oder die Exfrau, sofern diese auch dort angemeldet sind, als Partnervorschlag auswählen. Wem das passiert, der sollte es mit Humor nehmen und einfach weiter suchen.

Rating: 4. From 5 votes.
Please wait...

Comments

comments

Zum Spezialartikel:   flirt-fever Test & Testbericht Erfahrungen Kosten und Bewertung
Share.

About Author

Fabian Rossbacher ist gelernter Programmierer und Gründer von singleboerse.de - Er war lange Zeit überzeugter Single. In dieser Zeit hat er sich sehr intensiv mit Singlebörsen und Dating im Allgemeinen beschäftigt. Zusammen mit der Redaktion wählt er Themen für das Singlebörsen-Vergleichsportal www.singleboerse.de aus